Vergleich Sony EX 725 mit LG LV 5590

Im April 2012 endet das analoge Fernsehzeitalter. Spätestens bis dahin empfiehlt es sich für jeden Haushalt, die alte Empfangstechnik auf Funktionalität zu überprüfen. Sollte man im gleichen Atemzug über einen neuen Fernseher nachdenken, die Auswahl im ersten Moment recht unübersichtlich. Die Hersteller überbieten sich mit immer neuen Technologien und Modellen, sodass es schwer fällt, den Überblick zu bewahren. Im Folgenden messen sich in einem Direktvergleich der Sony EX 725 und der LG LV 5590. Wer wird am Ende die Nase vorne haben? Diese beiden Geräte gelten unter vielen Kunden als Top-Geräte unter den Full-HD-Fernsehern.

Die Fakten von Sony EX 725 & LG LV 5590

Beide Modelle sind in der zweiten Hälfte des Jahres 2011 erschienen und erfüllen somit grundsätzlich alle aktuellen Anforderungen der Konsumenten. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und können je nach räumlichen Gegebenheiten ausgewählt werden.

Im vorliegenden Artikel wurde jeweils Geräte mit dem Maß von 37 Zoll verglichen. Mit jeweils 4 HDMI Abschlüssen für die Inbetriebnahme eines BluRay Players, einer externen Festplatte oder einer Videokamera sind beide Modelle bestens ausgestattet. Sie erfüllen mit ihrer 1080p Full HD-TV-Auflösung die Anforderungen für einen hochwertigen Fernsehgenuss. Wer kein separates Empfangsgerät nutzen möchte, kann einen der vorhandenen Tuner des Fernsehers verwenden, wobei der Tuner des LG LV 5590 lediglich für den Kabel- und Antennenbetrieb ausgelegt ist, während der Sony EX 725 auch direkt für das Satellitenfernsehen genutzt werden kann. Bei Käufern und Nutzern von Satellitenanlagen wäre für den LG demnach ein separater Receiver notwendig. Mit einem Gesamtgewicht von 13,3kg ist der Sony etwa 500g schwerer als der LG.

Die Besonderheiten

Ein wesentlicher Vorzug des Sony EX 725 im Vergleich zum LG LV 5590 ist die vorhandene 3D-Funktionsfähigkeit. Mit einer entsprechenden 3D-Brille kann der Sony auch 3D-Filme wie den beliebten Kino-Erfolg „Avatar“ darstellen. Wer bei sich zuhause ein drahtloses WLAN-Netzwerk betreibt, kann mit dem Sony auf die Daten seines Computers oder Ähnliches zugreifen, um Bild- Video- und Musikdateien abzuspielen. Für diese beiden Vorzüge muss der Käufer allerdings auch etwa 130EUR mehr ausgeben.

Die Bild- und Soundqualität

Aufgrund ihrer hochwertigen Verarbeitung punkten beide Modelle in Sachen Bildqualität. Durch die verbaute LED-Technik wirkt das Bild beim Sony eventuell etwas weicher als dies beim LG der Fall ist, doch dies ist oftmals nur eine Geschmackssacke und sollte kein Kriterium darstellen. In Sachen Soundgenuss kann generell kaum ein LCD Fernseher besonders stark punkten, so dass sich auch bei diesen beiden Modellen eine externe Tonanlage empfiehlt, sofern man sich nicht mit dem Durchschnittsniveau zufriedengeben möchte.

Fazit des Vergleichs Sony EX 725 vs. LG LV 5590

Die bisherigen Test-Ergebnisse und Kundenmeinungen weisen sowohl dem LG wie auch dem Sony gute bis sehr gute Beurteilungen zu. Wer kein Interesse an einem kabellosen Netzwerk oder dem 3D-Fernsehen hat, kann mit dem LG so gut wie nichts falsch machen. Mit einem Stromverbrauch von 77 Watt im Betrieb und 0,1 Watt im Standy-By ist der LG LV 5590 etwas stromsparender als der Sony EX 725 mit etwa 125 Watt im Betrieb und 0,25 Watt im Stand-By.