Vergleich LG LV Serie mit Panasonic Viera EW 30 Modell

Was haben die LV-Modelle von LG Electronics mit der Panasonic EW30-Serie gemeinsam? Was unterscheidet sie? Welche Multimedia- und Anschlussfähigkeiten gibt es? Wie sieht es mit der Bild- und Sound-Qualität sowie der Kundenzufriedenheit aus?

Die LV-Modelle von LG Electronics im Vergleich mit der Panasonic EW30-Serie

Anschlussmöglichkeiten
Die LV Serie von LG bietet einen Scart-Anschluss, einen Komponenteneingang, je einen PC-Anschluss für Bild und Ton, einen Netzwerkanschluss sowie einen optischen Audio-Ausgang. Die weiteren Anschlüsse wie CI bzw. CI+ Slot für DVB-T und Pay-TV, vier HDMI-Eingänge und zwei USB 2.0 Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite.

Auch die EW30-Serie besitzt neben vier HDMI-Anschlüssen, eine CI/CI+ Schnittstelle, einen Netzwerkanschluss, ist aber mit einem USB 2.0 Anschlüssen mehr ausgestattet als die LG LV-Geräte. Weiterhin gibt es ebenfalls eine Anschlussmöglichkeit für den PC, einen Scart-Anschluss und einen optischen Ausgang für den Ton. Zusätzlich bietet die EW30-Serie einen Video-Cinch Anschluss.

Multimediafähigkeiten
LG Electonics‘ LV-Serie hält Funktionen wie DivX-HD-Plus-Unterstützung und zahllose OSD-Sprachen bereit. Die LV-Modelle verfügen über die sogenannte Smart-Share-Funktion, welche einen kabellosen Zugriff auf andere Geräte wie Handys, Notebooks oder Digitalkameras ermöglichen. Zusätzlich kann für die Modelle der LV-Serie eine Magic Motion Fernbedienung mit intuitiver Gestensteuerung und Drag-and-Drop-Funktionen eingesetzt werden.

Die Panasonic EW30-Serie unterstützt dank Viera Connect ebenfalls eine erweiterte Bedienung und Menüführung. Auch der WLAN-Zugriff auf andere Geräte ist möglich. Der HD-Multituner ist für DVB-C, DVB-T und DVB-S geeignet und unterstützt HD+. Das Aufzeichnen von TV-Sendungen durch die USB-Recording-Funktion ist bei der Panasonic EW30-Serie im Gegensatz zu den LV-Modellen von LG möglich.

Bildqualität
Dank MCI 500 Hz Technik und Full-HD Auflösung von 1080p bietet die LV-Serie von LG ein sehr ruhiges und präzises Bild. Die XD-Engine und der Motion Clarity Index optimieren das Bild zusätzlich.

Die Panasonics LW30-Serie bietet eine Bildtechnik mit 200 Hz an, was deutlich weniger ist als bei den LV-Modellen von LG. Bei der Auflösung unterscheiden sich die Panels aber nicht, da beide Modelle über eine Full-HD Auflösung verfügen.

Sound
Die Modelle der LV-Serie besitzen Lautsprecher mit 2×10 Watt Ausgangsleistung und Optimierungen wie Clear Voice II und Infinite 3D Surround. Außerdem unterstützen sie auf Wunsch eine automatische Lautstärkeanpassung.

Die Panasonic EW30-Modelle unterstützen Dolby Digital Plus, Dolby Pulse und besitzen insgesamt eine Ausgangsleistung von 20 Watt. Durch einen Equalizer ist der Ton wie bei den LV-Modellen frei einstellbar.

Kundenzufriedenheit
Die Kundebewertung für die LV-Modelle von LG fällt vorwiegend positiv aus.

Vor allem die USB-Aufnahme Funktion der LW30-Serie von Panasonic wird sehr geschätzt. Auch die breiten DVB-Empfangsfunktion werden gelobt, da man sich dadurch zusätzliche Geräte und Verkabelung erspart.