Französische Kultfilme der 70er: Klassiker aus den Siebzigern

Klassiker des französischen Films aus den Siebziger Jahren gibt es viele. Die folgende Übersicht mit Filmen von Claude Sautet, Jean-Pierre Melville und anderen sollen einen kurzen Überblick geben.

Abseits der Traumfabriken von Hollywood war Frankreich maßgeblich für die Entwicklung des Mediums Film prägend. Der französische Film erfreut sich heute im In- und Ausland sehr großer Beliebtheit, immerhin macht er ca. 40% der Einnahmen der Kinobetreiber in Frankreich pro Jahr aus.

Doch auch zu Zeiten des Stummfilmes in den 1920er Jahren sowie während der ersten Gehversuche des Tonfilms in den 30er Jahren, war Frankreich für den Rest Europas wegweisend. Die Hohe Zahl an Eigenproduktionen, Lichtspielhäusern aber auch technischen Entwicklungen war maßgebend.

Filme aus dem Frankreich der 70er

Soleil Rouge (1971)

Dieser Western verbindet die Zeit der amerikanischen Outlaws mit dem fernen Osten. Als Gesandte des japanischen Kaisers von Banditen überfallen werden, wird ein wertvolles Schwert gestohlen. Dies sollte ein Geschenk für den amerikanischen Präsidenten sein. Kuroda schwört, dass Schwert zurückzubringen und seine getöteten Gefährten zu rächen.

Le cercle rouge (1970)

Der Einbrecher Corey kommt nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe aus dem Gefängnis und will sogleich wieder seinem Handwerk nachgehen. Ein Pariser Juwelier, mitsamt einer todsicheren Alarmanlage, ist sein Ziel. Dieser Gangsterfilm zählt durch seine tiefgehende Story, seine vielschichtigen Charaktere sowie den visuellen Effekten zu einem der besten seines Genres und seiner Zeit in Frankreich.

Les choses de la vie (1970)

Dieser intelligent gemachte Film zeigt dem Zuschauer zunächst einen Autounfall. In einzelnen als Rückblenden eingefügten Episoden wird vermittelt, wie es zu dieser Situation gekommen ist: Es wird die Geschichte von Hélène und Pierre erzählt, deren Beziehung Höhen und Tiefen durchleiden muss.

César et Rosalie (1972)

Rosalie wird von gleich zwei Männern umworben: Nach dem Tod ihres Gatten verliebt sie sich in César und wird mit ihm glücklich. Nach kurzer Zeit taucht jedoch ihre Jugendliebe David wieder in ihrem Leben auf und Rosalie steht nun zwischen zwei Stühlen.

Les douze travaux d’Astérix (1976)

Die Zeichentrickfilme über Asterix und Obelix gehören zu den bekanntesten Filmen überhaupt – nicht nur in Frankreich. Egal ob jung oder alt, der tapfere Kampf des kleinen gallischen Dorfes gegen das römische Weltreich ist allen ein Begriff. In dieser Episode müssen die Helden ihnen von Caesar auferlegte Prüfungen bestehen, um zu beweisen, dass sie Götter sind.

L’aile ou la cuisse (1976)

Eine solche Aufzählung wäre ohne den Mann, der fast im Alleingang die französische Komödie bekannt gemacht hat, nicht komplett: Louis de Funès. In diesem Film spielt er den Restaurantkritiker Charles Duchemin, der sich zum Erhalt der französischen Küche mit der Fast-Food-Kette seines Konkurrenten Jacques Parvenü anlegt. – Ein Klassiker der 70er Jahre aus Frankreich.