Die besten Fernseh-Antennenverstärker im Vergleich

Viele Kunden sind nach dem Kauf und dem Einbau eines Antennenverstärkers enttäuscht und das hat seine Gründe: Landläufig herrscht die Meinung, dass man bei einem schlechten Fernsehbild lediglich einen Antennenverstärker einbauen müsste, und dann hätte man auch schon ein besseres Bild. Das ist leider nicht so. Wenn das ankommende Signal auf der Antennenbuchse bereits ein schlechtes Bild liefert, dann wird ein Antennenverstärker dieses schlechte Bild nur noch verstärken, aber nicht verbessern.
Ein Antennenverstärker verstärkt die ankommenden Signale, indem er Leitungsverluste und Anlagenverluste ausgleicht. Diese Verluste entstehen zum Beispiel, wenn auf der Leitungsebene Verteiler, Abzweiger und diverse Antennendosen installiert sind, lange Kabelwege vorliegen oder schlechte Kabelqualitäten und die Leistungskapazitäten dadurch gedämpft werden. Diese Verluste kann man durch Antennenverstärker ausgleichen und das Signal verstärken.

Verstärker für Kabel-TV (BK-Netze), DVB-T, UKW und Fernsehen (UHF/VHF)

Was macht nun gute Antennenverstärker für den TV-Empfang aus? Fernsehantennenverstärker sind heute in der Regel Mehrbereichsverstärker, die für Kabel-TV, DVB-T, Fernsehantennen (UHF/VHF) und UKW-Antennen ausgelegt sind. Diese Antennenverstärker haben ein Netzteil für die Stromversorgung, sie sollten regelbar und gut abgeschirmt sein. Der gängige Frequenzbereich liegt bei 40 – 862 MHz und sie sollten eine Verstärkung von 20 bis 25 dB(A) liefern. Die Preise der einzelnen Marken-Hersteller liegen je nach Ausführung zwischen ca. 25,- und 45,- Euro. Große Qualitätsunterschiede sind bei europäischen Herstellern nicht zu vermelden, Produkte aus Fernost sind eher schlechter zu beurteilen.

Verstärker für den SAT-Empfang

Der Pegel aus den LNBs der Satellitenempfangsanlagen ist meist schon recht hoch, so dass in der Regel bei gut eingestellten und ausgerichteten SAT-Schüsseln keine Verstärker für den Fernsehempfang gebraucht werden. Wenn allerdings nicht so hochwertige Kabel vorhanden sind und/oder die Kabelwege sehr lang sind, oder sich andere dämpfende Leitungsverteiler/verbinder in der Leitung befinden, können Antennenverstärker doch noch nützlich sein. Die Verstärkungsleistung sollte im SAT-Bereich +22 dB betragen und ein geringes Rauschmaß von max. 5 dB zulassen. Preislich kann man im Internet auch bei Markengeräten oftmals Preisdifferenzen finden.

Fazit zum Thema TV-Antennenverstärker

Als Fazit für den Vergleich im Bereich TV-Antennenverstärker kann man folgendes sagen: Wenn die Ursache für die mangelnde Bildqualität genau feststeht und eventuelle Leitungs- oder Dämpfungsverluste grundsätzlich mit einem Antennenverstärker zu beheben sind, dann kann man getrost im Fachhandel oder auch Online ein gutes Markenprodukt erstehen und problemlos selbst installieren. Die Leistungen sind gleichwertig und die Qualität der Markengeräte ist durchgängig gut. Die Preisunterschiede in dieser Qualitätsklasse sind nicht gravierend und können vor dem Kauf leicht Online oder Offline in Erfahrung gebracht werden.

Ein Gedanke zu „Die besten Fernseh-Antennenverstärker im Vergleich“

  1. Vor dem Kauf meines neuen Antennenverstärkers hatte ich auch erhebliche Probleme mit der Bildqualität. Ein befreundeter Techniker bestätigte mir, dass es an Leistungsverlusten lag, die mit einem Fernsehantennenverstärker behoben werden können. Die Installation lief reibungslos und nun steht spannenden Filmabenden nichts mehr im Wege. Wie oben im Text geschrieben, habe ich auch die Finger von billiger China-Ware gelassen und mich für ein Modell „Made in Germany“ entschieden, wobei der Preis akzeptabel war.

Kommentare sind geschlossen.