Actionkino G.I. Joe: viele Spezialeffekte in „Die Abrechnung“

G.I. Joe „Die Abrechnung“ – Ein „Muss“ für Fans von Bruce Wills? Kritik und Meinungen hier.

Seit dem ersten August letzten Jahres ist eine neue Folge der Abenteuer der Sondereinheit G.I. Joe erhältlich. G.I. Joe „Die Abrechnung“ setzt die spannenden Abenteuer der Eliteeinheit fort. Der Lieferumfang umfasst ein Blue Ray 3D, eine Blue Ray Extended Cut und die DVD zum Gesamtpreis von ca. 10 Euro.

Die Geschichte

Seit der Vernichtung von Cobra sind einige Jahre vergangen. G.I. Joe fungiert als Spezialeinheit der Vereinten Nationen. Mit einem technisch ausgreifen Equipment sichert die Truppe den Weltfrieden. Doch das Böse, in Gestalt des Waffenhändlers Cobra, gibt nicht auf. Bei einem erneuten Anschlag kommt fast die gesamte Eliteeinheit ums Leben. Der Überlebende Roadblock (Dwayne Johnson) muss gegen Cobra in den Kampf ziehen. Dazu wird der „originale Joe“, Bruce Wills als Joe Colton, wieder aktiviert. Er steht Roadlblock und dem Rest des Teams bei.

Action und Charaktere

Actionmäßig punktet G.I. Joe „Die Abrechnung“ mit rasanten Fights, zahllosen Schießereien und gut inszenierten Explosionen. Die Action ist weniger futuristisch, dafür aber eher düster und brachial gestaltet. Stunts in Berglandschaften des Himalaja wurden in 3D einfach genial umgesetzt. Das knallig bunte Actionspektakel aus dem ersten Teil der Staffel wurde in realistischere Szenen umgesetzt. G.I. Joe „Die Abrechnung“ wartet zudem mit vielen neuen Gesichtern auf. Regisseur Sommer wurde gegen Jon M. Chu ausgetauscht. Auf der Seite der Guten kämpfen neben Dwayne Johnson als Roadblock Arianne Palicki als Jaye, Channing Tatum als Duke und D.J. Cotrona als Flint. Leider reicht D.J. Cotrona nicht an das Format seines Vorgängers heran. Ansonsten wird der Film fast allein von Dwayne Johnson getragen. Bruce Wills fungiert bewusst nur in einer Nebenrolle. Auf der Gegenseite sind Luke Bracey als Cobra, der Bösewicht Zartan durch Arnold Vosloo dargestellt und Ray Stevenson als Firely sehr überschaubar.

Blue Ray Kinofassung und Blue ray Extended Cut

Der Extended Cut glänzt mit einer 13 Minuten längeren Fassung . In 3D sind besonders die Kampfszenen sehr sehenswert. Der Actionfilm läuft im Kinoformat 2.40:1. Panoramabilder sind gut im Detail zu erkennen. Kontrast und Schwarzwerte sind exzellent. Das Bonusmaterial enthält interessante Making Offs mit einem ungewöhnlichen Blick hinter die Kulissen. Die 2D Fassung glänzt mit super Kontrast und satten Farben. Das Wendecover kommt ohne die Altersfreigabe aus. Der Sound von G.I. Joe „Die Abrechung“ kann ohne Abzüge als gewaltig bezeichnet werden. Die hervorragende Tonqualität trägt viel zum gewaltigen Actionspektakel bei. Paramount präsentiert mit G.I. Joe „Die Abrechnung“ unterhaltsames Kino für laue Sommerabende.