4K-TV Vergleich: Sony KD 55 vs. Philips 55 PUS Fernseher

Wie gut ist der Sony KD 55 im Vergleich mit dem Philips 55PUS? 4K Fernseher im Test.

Ultra HD ist das neuste Videoformat für Fernseher. Es wird auch als 4K oder UHD bezeichnet. Ein 4K-Bild enthält 3840 x 2160 Pixel. 2014 wurden über elf Millionen solcher TV-Geräte verkauft.

Der Sony KD 55X8505

Das TV-Gerät mit hochauflösender 4K-Technik liefert gestochen scharfe Bilder. Damit hebt es sich von weiteren Fernsehgeräten mit UHD-Technik ab. Der Fernseher ist seit 2013 im Handel erhältlich. Sein Preis liegt bei rund 3000 Euro. Der Sony KD 55X8505 zeigt brillante Farben durch die besondere LED-Technik „Triluminos“. Für die Bildqualität stehen mit „Farbbrillanz niedrig“ und „Kino 1″ zwei Einstellungen zur Verfügung. Bei einem seitlichen Betrachtungswinkel verliert das Bild jedoch an Schärfe. Gute Online Videotheken sind vorab installiert, denn einige Videoformate gibt der Fernseher nicht wieder.

Brillante Klangeinstellungen

Der Klang wird über sichtbare Ferrofluid-Frontlautsprecher auf dem Frontglas ausgeleitet. Mögliche Klangeinstellungen für Kino, Sport, Musik und Spiele klingen sehr identisch. Der Klang wird in Surround 3D und allen gängigen Dolby-Formaten übertragen. Geschichtserkennung und Videoerkennung werden mit 2K-Technik umgesetzt. Der Bildschirm ist 55 Zoll mit einem Bildseitenverhältnis zu 16 x 19 groß. Die Maße ohne Fuß liegen bei (B/H/T) 146 x 74 x 10 cm. Die Menüführung ist selbsterklärend und punktet mit zahlreichen vorinstallierten Apps. Der Sony KD 55X8505 besitzt 4 x HDMI und einen Scart-Anschluss. Das TV-Programm lässt sich mit dem Sony KD 55X8505 nicht ins Heimnetzwerk streamen. Skype Telefonate sind mit einer aufsteckbaren Kamera möglich. Der Sony KD 55X8505 bietet derzeit die besten Features. Dafür ist der höhere Preis gerechtfertigt.

Vergleich mit Philips 55PUS7809

Der Philips 55PUS7809 hat die gleichen Maße wie der Sony KD 55X8505. Der UHD-Fernseher von Philips kostet jedoch mit rund 1800 Euro nur die Hälfte des Preises. In die Rückseite ist eine Ambilight-Raumbeleuchtung eingebaut. Diese lässt sich unabhängig vom Fernsehbetrieb einschalten. Hinsichtlich der Wiedergabequalität punktet allerdings der Sony KD 55X8505. Er spielt auch Videoformate in HEVC oder H.265. von Netflix und Maxdome. Das ist mit dem Philips 55PUS7809 nur eingeschränkt möglich. Als UHD-Fernseher zeigt der Philips 55PUS7809 allerdings viel mehr Pixel als ein Full-HD Ferseher. Die Bildqualität ist bei beiden UHD-Fernsehern sehr gut. Tiefschwarz erhält bei Philips allerdings einen leichten Grauschleier. Die Klangqualität des 55PUS7809 ist in Ordnung. Kunden bemängeln, dass sich DVDs und Blue Rays nicht abspielen lassen. Auch fehlt ein HDMI 2.0 Eingang. 3D-Brillen gehören bei Philips zum Lieferumfang. Anders als beim Sony KD 55X8505 ist die Menüführung unausgereift und erfordert einiges an Kenntnissen.